European

BLOG

Neue Fördermöglichkeit für private Photovoltaikbetreiber: Baden-Württemberg legt den BW-e-Solar-Gutschein neu auf

Private Photovoltaikbetreiber in Baden-Württemberg können sich fördern lassen, wenn sie ihre selbst erzeugte Energie auch für die eigene Elektromobilität nutzen wollen.

Betreiber von Photovoltaikanlagen, die in der Vergangenheit bereits schon einmal darüber nachgedacht haben, ihre selbst erzeugte Energie auch für die eigene Elektromobilität zu nutzen, können sich freuen – zumindest wenn sie in Baden-Württemberg residieren: Im Rahmen der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ wurde der  BW-e-Solar-Gutschein jetzt neu aufgelegt. Damit will das Bundesland einen weiteren Anreiz für den Umstieg auf Elektromobilität schaffen.

Bis zu 1.000 € Förderung pro Elektrofahrzeug

Mit bis zu 1.000 € werden Unterhaltungs- und Betriebskosten für ein neu zugelassenes vollelektrisches Elektrofahrzeuge gefördert, das mit Batterie- oder auch Brennstoffzellenantrieben ausgestattet ist. Die Zulassung und der Betrieb des Fahrzeugs darf überwiegend nur in Baden-Württemberg erfolgen. Darüber hinaus kann auch die zusätzliche Anschaffung einer Wallbox mitunterstützt werden – einzige Voraussetzung dafür: Diese muss direkt von der Photovoltaikanlage versorgt werden. Der Zuschuss pro Wallbox/Fahrzeug kann dabei bis zu 500 € betragen.

Ab 160 kW und 100 Fahrzeuge pro Jahr ist Schluss

Ein paar Bedingungen müssen Förderinteressierte allerdings noch beachten: Unterstützt werden nur Elektrofahrzeuge bis einschließlich 160 kW, die zu den Fahrzeugklassen PKW, vierrädrige (Leicht-)Kraftfahrzeuge sowie leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t gehörten (EG-Fahrzeugklassen L6e und L7e, M1 und N1). Neben Privatpersonen können auch Unternehmen, Institutionen, Körperschaften und Freiberufler die Förderung beantragen – hier gilt allerdings eine Fördergrenze von maximal 100 Fahrzeugen pro Jahr. Geförderte Fahrzeuge müssen dabei mindestens drei Jahre in Betrieb sein. Diese Frist gilt ebenso für eine in diesem Zusammenhang geförderte Wallbox-Ladeinfrastruktur. Die Antragsstellung ist bereits seit Anfang Dezember möglich. Für bereits zugelassende ältere Fahrzeuge läss sich die neue Förderung nicht in Anspruch nehmen.

Weitere Fördermöglichkeiten auch außerhalb Baden-Württembergs

Auf Sie treffen die Förderbedingungen leider nicht zu? Für diese Fälle hat das badenwürttembergische Ministerium für Verkehr auch Rat parat: unter https://www.e-mobilbw.de/service/foerderinformationen finden Interessierte eine Übersicht zu weiteren Förderungsmöglichkeiten durch andere Ministerien oder auch den Bund. Wie gut sich mit einem Heimspeicher ausgerüstete Photovoltaikanlagen zu einer privaten Wallbox fürs eigene E-Fahrzeug umrüsten können und ob sich eine solche private Bio-PV-Ladestation für Elektrofahrzeuge auch rechnet – darüber haben wir kürzlich bereits in einem anderen Blog hier an dieser Stelle ausführlich berichtet.

Heimspeicher für PV-Anlagen

Um die eigene Solaranlage für das Laden von Elektromobilen nutzen zu können, müssen diese mit einer Batterie ausgerüstet sein. Und auch auf diesem Gebiet hat sich in den letzten Jahren einiges getan. So stellte LG Energy Solutions erst im März dieses Jahres seine neueste Generation von RESU-Heimspeichern vor, die mit ihrem zukunftsweisenden Batterie-Leistungsniveau eigens dafür entwickelt wurden, Verbrauchern ganz neue Freiheiten durch Energieautarkie bereitzustellen. Das innovative modulare Design der LG RESU Batterien eignet sich sowohl für Experten als auch für Einsteiger. Diese neueste Heimspeicher-Generation bietet einen um neun Prozent höheren Energieinhalt und um 5,8 Prozent auf deutlich über 90 Prozent gestiegenen Wirkungsgrad. Das LG RESU16H Prime Modell weist als branchenweit größter Heimspeicher genügend Kapazität auf, um ein ganzes Eigenheim effektiv zu versorgen – es stellt in einem einzigen Paket 16kWh nutzbare Energie zur Verfügung. Als Einsteigerlösung bietet sich dagegen das LG RESU10H Prime Modell an. Für weitere Details zu den neuesten RESU-Batterien lesen Sie einfach hier weiter.

Bild: Foto von Skitterphoto von Pexels

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Print

Nichts mehr verpassen?

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie Neuigkeiten und technische Updates aus Welt der Stromspeicher aus erster Hand!

Installateur
finden

OBEN